Willkommen

Leuchtkasten Spanntuch Innenbereich
Der einfache Leuchtkasten mit planer Front aus Spanntuch.
Bei Eingabeproblemen klicken Sie bitte einmalig hier und laden diese Seite neu
Beschreibung

Leuchtkasten mit Spanntuch eine neue alte Erfindung

Um Aufmerksamkeit von Kunden vor oder in Geschäften zu erzielen, ist der Leuchtkasten seit Jahrzehnten ein beliebtes und erfolgreiches Medium. Das Bauprinzip ist seit jeher gleich. Hinter einer lichtdurchlässigen Fläche wird mit Abstand eine relativ gleichmäßig Lichtquelle montiert, das Ganze in einem soliden Gehäuse – dem Leuchtkasten - verbaut und die Werbebotschaft auf die Front aufgebracht. Als Lichtquelle dienten früher Leuchtstoffröhren, heute natürlich LED. Ganz früher wurde die Front noch aus echtem Glas gefertigt. Das war schön, aber unpraktisch und teuer. Ab den 1960er Jahren wurden die Fronten von Leuchtkästen dann fast ausschließlich aus Acrylglas (Plexiglas ist ein Markenbegriff) gefertigt. Seit geraumer Zeit ist die gespannte Plane im Begriff, die Front aus Plexiglas als durchleuchtbarem Werbeträger abzulösen.

Wir finden die Lösung Spanntuch statt starrer Acrylscheiben im Endeffekt auch wesentlich smarter. Der Materialbedarf ist geringer, die Montage ist leichter, der Versand ist einfacher und so richtig ein Nachteil gegenüber der starren Acrylscheibe konnten wir noch nicht erkennen.

Der Aufbau des Leuchtkastens ist relativ simpel. Ein tragendes Aluminiumgehäuse nimmt die LED und die notwendigen Netzteile auf und liefert die notwendige Stabilität. Die bedruckte oder beklebte Scheibe wird einfach in die entsprechende Nut im Gehäuse gedrückt. Natürlich ist die Plane auf die Größe des Kastens genau abgestimmt und ist somit faltenfrei.

  • Einfache und leichte Montage

  • Lieferbar in 3 Farben –gegen Aufpreis nach RAL lackiert

  • Ausleuchtung mit LED

  • Einfache Montage

  • Große Größen möglich

  • Nur 50 mm Bautiefe (Variante)

Leuchtkasten mit Spanntuch – nicht nur für Werbung

Diese Art Leuchtkästen finden sich zwar häufig in der Werbung. Jedoch sind sie genauso gut für die allgemeine Beleuchtung zu verwenden. Überall dort, wo eine großflächige Beleuchtung gewünscht ist, lassen sich die Spanntuch Leuchtkästen als gute Alternative zum LED Panel einsetzen. Einige Beispiele, in denen ein Leuchtkasten mit Spanntuchtechnik erfolgreich eingesetzt wurde:

  • Eine Werkstatt für Zahntechnik sollte ein gleichmäßiges und diffuses Licht von oben bekommen. Hier wurden ein großer Leuchtkasten ähnlich eines LED Panels unter die Decke montiert.

  • Der Fensterlose Wartebereich einer Praxis sollte sowohl dekoriert als auch beleuchtet werden. So wurden im passgenauen Wunschformat, abgestimmt auf die gewählten Fotografien, Leuchtkästen mit Spanntuch produziert und bedruckt.

  • In einer Hotellobby sollen Nischen dekorativ in Szene gesetzt werden. Hierfür werden Leuchtkästen mit Spanntuch passgenau in die Nischen montiert. Das Spanntuch ist bedruckt mit Impressionen aus dem Restaurant und dem Spa Bereich des Hotels.

Leuchtkästen mit Spanntuch bieten Möglichkeiten, die andere Produkte wie LED Panels oder Leuchtkästen mit Acrylscheibe nicht bieten. So lassen sich beispielsweise sehr lange Bänder fertigen, ohne dass lästige Scheibenstöße entstehen. Auch ist der unbeleuchtete Rand so klein, dass man fast von randlos reden kann. Eine Anforderung, die häufig gefragt ist, gerade bei Objekten mit hohem innenarchitektonischem Anspruch.

Unterschiede 50 und 90 mm tiefer Leuchtkasten

Sie können den Spanntuchleuchtkasten in zwei unterschiedlichen Tiefen bekommen. 50 und 90 mm. Beides hat Vor und Nachteile, die wir an dieser Stelle kurz erläutern möchten. Die 50 mm Variante wird meist als eleganter angesehen. Das kommt besonders bei kleineren Formaten zu Geltung. Je flacher der Leuchtkasten konzipiert ist, desto mehr LED müssen darin verbaut werden, um eine gleichmäßige Beleuchtung zu erzielen. Darum ist die 50 mm Variante etwas teurer. Aber daraus entsteht noch ein weiterer Vorteil. Und zwar wird die Front durch die höhere LED Anzahl auch heller ausgeleuchtet und ist somit die erste Wahl für Anwendungen in denen der Leuchtkasten möglichst hell leuchten soll.

Für die normalen Anwendungen genügt unserer Meinung nach die 90 mm Variante allemal. Die flache Variante spielt optisch ihren Vorteil nur bei kleinen Formaten aus. Aber wie so oft: alles Geschmackssache.

Technische Daten
Maximale Höhe300 cm bei Tiefe 50 mm
480 cm bei Tiefe 90 mm
Maximale Breite480 cm bei Tiefe 50 mm
25 m bei Tiefe 90 mm
 Minimale Größe20 x 20 cm
 Watt Pro m² ca. 90 bei Tiefe 50 mm
60 bei Tiefe 90 mm
75 bei den Lichtfarben 4000 und 3000 K
 Lumen pro m² ca.

4000  bei Tiefe 90 mm
10000 bei Tiefe 50 mm

(Lichtquelle abzgl. Verlust durch Front) 

Lichttechnik +LEDMarken LED auf Flächenplatinen. Netzteil im Gehäuse eingebaut
 Gewicht pro m² ca. 8 kg
 Bautiefe90 mmm wahlweise 50 mm 
 Anschlusspannung230 Volt 
 Betriebsspannung24 Volt 
 AnschlussDurch bauseitige Zuleitung innen im Gehäuse 
 EnergieeffizienzklasseA+ 
 Haltbarkeitsindex50000++ [Was bedeutet das?] 
 Klasse Basisklasse [Was bedeutet das?]
 Dimmbar ja als Variante
 SchutzartIP 20 nur für die Anwendung in Innenräumen
Lieferbare Lichtfarben6500 
Verwendete Materialien FrontSamba Backlit
Verwendete Materialien Seite

Aluminumprofil lackiert bzw. eloxiert

Brandschutz

B2

Farbwiedergabeindex

>80

Montagemöglichkeit

Im Innenbereich. Senkrecht, hochkant flach an der Wand. Unter der Decke hängend

Ist dieser Artikel was für mich?

Um diese Frage möglichst genau zu beantworten, hier eine stichwortartige Bewertung der Eigenschaften - im Verhältnis zu anderen Lichtflächen.

  • Außentauglichkeit: keine

  • Möglichkeiten Farbwechsel: keine

  • Möglichkeiten Motivwechsel: vorhanden, aber eher etwas aufwendig

  • Designanspruch: hoch, da der Kasten relativ flach und der Rahmen sehr schmal ist

  • Langlebigkeit: hoch,  und kann einfach gewartet werden.

  • Preisniveau: gering

  • Größen: Sehr große Größen möglich.



Der Leuchtkasten Spanntuch Innenbereich kann eigentlich immer  eingesetzt werden, wenn eine flächige Beleuchtung mit oder ohne Motiv gefordert ist. Einzig in Bereichen, in denen eine flachere Bauform als 50 mm gefordert ist, muss auf ein LED Panel ausgewichen werden.

Weiterführende Informationen

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus unser Wissendatenbank, die zum Produkt passen, sowie die Installationsanleitung.

Interessant

Was bedeutet der Lichtloesung.de Haltbarkeitsindex zum Artikel
LED was gibt es für Sorten und was ist am Ende der Lebensdauer? zum Artikel
Was bedeutet die Lichtloesung.de Klassen einteilung bei Produkten zum Artikel

Tipp

Hinweise zu Wahl der Lichtfarbe, um Werbeschilder und andere Objekte zu beleuchten und Übersicht zum Artikel

Bitte vor Montage lesen


Hinweis zum Betrieb von LED Leuchten und Verlängerung der Lebensdauer zum Artikel

Infos Montage


Die Montage ist relativ einfach. Auch deshalb, weil der Leuchtkasten relativ leicht und minimalistisch ist. Sie Schrauben das Aluminiumgehäuse einfach an die Wand oder unter die Decke. Anschluss der Stromzufuhr im Inneren des Kastens. Dazu bohren Sie ggfs. ein Loch ins Gehäuse oder in die Rückwand. Kontrollieren Sie, ob alles leuchtet. Nun schieben Sie die äußere Kante des Spanntuchs in die dafür vorgesehene Nut. Fertig.

Der Produzent dieses hochwertigen Produktes ist eine mittelständische Firma die in Deutschland produziert. Wir arbeiten seit seit vielen Jahren gut zusammen. Wir schätzen an ihr die Flexibilität, die Zuverlässigkeit, die dauerhafte Qualität und die Hilfe, wenn es Schwierigkeiten gibt.